aktualisiert am 12.01.2013 mhtml:file://C:\Users\Medion%208895\Documents\Flaggen\Flaggen%20-SerienSerie%202,%20Fahnen%20-SerienSerie%202.mht!http://www.flaggen-server.de/serien2/s02_polen.png                mhtml:file://C:\Users\Medion%208895\Documents\Flaggen\Flaggen%20-SerienSerie%202,%20Fahnen%20-SerienSerie%202.mht!http://www.flaggen-server.de/serien2/s02_ukraine.png                 mhtml:file://C:\Users\Medion%208895\Documents\Flaggen\Flaggen%20-SerienSerie%202,%20Fahnen%20-SerienSerie%202.mht!http://www.flaggen-server.de/serien2/s02_tuerkei.png                mhtml:file://C:\Users\Medion%208895\Documents\Flaggen\Flaggen%20-SerienSerie%202,%20Fahnen%20-SerienSerie%202.mht!http://www.flaggen-server.de/serien2/s02_tschechien.png                mhtml:file://C:\Users\Medion%208895\Documents\Flaggen\Flaggen%20-SerienSerie%202,%20Fahnen%20-SerienSerie%202.mht!http://www.flaggen-server.de/serien2/s02_deutschland.png    Copyright ©
by Klaus Steffan


Diese Veranstaltung
wird unterstützt von



Schirmherr
Dr. Poppenhäger

Justizminister
Thüringen

und

_________________

Links

Damen-
weltrangliste

Archivseite
1. Frauen-GMturnier 2010

Rangliste
Deutschland

1. Frauen-
bundesliga

2. Frauen-
bundesliga West

2. Frauen-
bundesliga Ost

2. Frauen-
bundesliga Süd

Frauen-
regionalligen

Deutscher
Frauenkader

SV Medizin Erfurt

http://erfurter-schachfestival.de/index-Dateien/image024.gif

http://erfurter-schachfestival.de/index-Dateien/image023.jpg

http://erfurter-schachfestival.de/index-Dateien/image025.jpg

 

BV) 30.12.2012 – 11.57 Uhr

 

Abschlussbericht …

 

Am Ende setzten sich die Favoriten durch. Die drei international erfahrensten Spielerinnen, allesamt mit dem Titel eines IM der Männer versehen, dominierten das Feld. Nach einer Auftaktniederlge(!) stürmte Ketino Kachiani-Gersinska (OSG Baden-Baden) an die Tabellenspitze. In Runde 9 musste sie sich dem Ansturm ihrer härtesten Verfolgerin, Iweta Rajlich (SK Großlehna) erwehren. Mit dem Remis nach 30 Zügen stand der alleinige Turniersieg fest. Überglücklich freute sich Ketino über ihren ersten Turniersieg in Deutschland.

 

 

Licht und Schatten musste Bundestrainer Uwe Bönsch während seines Besuches bei den drei aktuellen Nationalspielerinnen Marta Michna, Melanie Ohme und Elena Levushkina konstatieren. Keine der drei Spielerinnen zeigte durchgängig ihr bestes Schach!

Erwähnenswert ist die vorfristige Erfüllung der WIM-Norm durch Filiz Osmanodja (USV Dresden) nach 8 Runden. Allerdings zeigte sich die „Schachprinzessin“ von der großen Anzahl ihrer Remis-Partien überrascht. Bei der Jugend-WM in Slowenien im November standen noch 8 Siege und 3 Niederlagen nach 11 Runden zu Buche.

Gut mit zwei Siegen gestartet, schwächelte die andere „Prinzessin“ Hanna Marie Klek aus Erlangen gegen Ende des Turnieres und verlor deutlich an Boden.

Der Schirmherr der Veranstaltung, Thüringens Justizminister Dr. Holger Poppenhäger zeigte sich von der kämpferischen Einstellung und der Wettkampfhärte der 10 Spielerinnen aus 5 Ländern sehr beeindruckt. Insbesondere lobte er ihren Mut, 9 Runden mit 4 Doppelrunden in 5 Tagen zu absolvieren. Er versprach gleichzeitig seine Unterstützung bei der Durchführung einer dritten derartigen Veranstaltung in der näheren Zukunft in Erfurt.

Das Hotel Radisson Blu in Erfurt bot den Teilnehmerinnen optimale Bedingungen. GeneralManager Lutwin Wehr bedankte sich bei den charmanten Gästen  höchstpersönlich und stellt sein Haus und sein Team gerne wieder als Hauptsponsor und Wohlfühladresse zur Verfügung.

Gute Heimreise und einen guten Rutsch wünscht Bernd Vökler.

 

 

BV) 30.12.2012 – 11.57 Uhr

 

Letzte Meldung …

 

Ketino Kachiani-Gersinska neutralisierte alle Gewinnversuche Ihrer Kontrahentin erfolgreich und steht als Turniersiegerin von 2012 fest.

 

BV) 30.12.2012 – 10.17 Uhr

 

Showdown in Erfurt …

 

Ketino Kachiani-Gersinska führt vor der letzten Runde mit einem Punkt Vorsprung die Rangliste beim 2. Erfurter Frauen-GMturnier an. Ihre schärfste Verfolgerin, Iweta Rajlich wird sie in Runde 9 im direkten Vergleich „auf Herz und Nieren“ prüfen.

Bereits vor der letzten Runde erfüllte „Schachprinzessin“ Filiz Osmanodja aus Dresden Ihre 2. Norm zum Internationalen Meister der Frauen.

Generell erwähnenswert ist die großartige kämpferische Einstellung aller 10 Spielerinnen.

 

 

BV) 29.12.2012 – 10.49 Uhr

 

Im Duell zwischen Marta Michna und Filiz Osmanodja in Runde 6 wechselte die Stellungseinschätzung ständig. Zuerst gewann Filiz einen Bauern um dann später in einem starken Angriff von Marta zu geraten. Hier konnte Weiß am Zug die Partie vorzeitig beenden. Den geneigten Lesern überlassen wir die Berechnung der Kandidatenzüge …

 

 

Wenige Züge später kam es zu folgender Position …

 

Die Nationalspielerin befand sich in hochgradiger Zeitnot und verpasste das „hübsche Finale“ nach 30. Dg7+

 

KS) 28.12.2012 –18.22 Uhr

 

Bundestrainer Uwe Bönsch in Erfurt …

 

pünktlich zu Beginn der 5. Runde kam Uwe Bönsch den Damen „über die Schulter“ zu schauen. Ein Bericht zur Runde 5 folgt.
Bilder zum heutigen Tag gibt es in obigen Fotolink.

 

 

BV) 28.12.2012 –13.33 Uhr

 

Halbzeit …

 

In der Mitte des Turniers zeigt sich der Kräfteverschleiß auf Grund der Doppelrunden bei einigen Frauen. 3 Remisen in der 5. Runde spiegeln dies wieder. Bislang gelang es keiner „Dame“, sich vom Feld abzusetzen Das Turnier bleibt spannend.

Heute Nachmittag wird Bundestrainer Uwe Bönsch seine Frauennationalmannschaft besuchen.

 

 

KS) 27.12.2012 –15.00 Uhr

 

Runde 3 ist gespielt …

 

Melanie Ohme führt mit „2,5 aus 3“ die Tabelle an …! Zur Runde 3 gibt es später noch einen kleinen Bericht. Alle Partien sind schon online.

 

 

KS) 27.12.2012 –12.33 Uhr

 

Erste Fotos online …

 

in diesem Link

Ab morgen Vormittag gibt es täglich reichlich Videoclips und Fotos  …., denn ich (Klaus Steffan) werde wenn auch verspätetet (die Firma geht vor) ab morgen Vormittag endlich vor Ort sein können.

 

 

BV) 27.12.2012 –11.53 Uhr

 

Minister Dr. Holger Poppenhäger macht den 1. Zug …

 

Am heutigen Vormittag eröffnete der Schirmherr des Turnieres, Thüringer Justizminister Dr. Holger Poppenhäger die dritte Runde. Damit dies geschehen konnte, wurde der Rundenbeginn durch den Hauptschiedsrichter Klaus Deventer extra um 5 Minuten verschoben. Der Herr Minister begrüßte die anwesenden Spielerinnen und bedankte sich beim Vereinsvorsitzenden des SV Medizin Erfurt, Hartmut Seele für sein erneutes Engagement.

Mit dem Versprechen, weitere Austragungen in Erfurt zu ermöglichen, überraschte und erfreute Dr. Holger Poppenhäger das „Schachvolk“. Danach führte er an Brett 1 den ersten Zug aus. Sein Vorschlag 1.d4 wurde von Marta Michna akzeptiert.

Der MDR Thüringen bringt heute 19.-19.30 Uhr eine kurze Berichterstattung im Fernsehen.

 

 

KS) 27.12.2012 – 10.21 Uhr

 

Pünktlich 10 Uhr …

 

gab Turnierdirektor Vökler und Schiri Klaus Deventer die Bretter frei zur 3. Runde. Die ersten Züge wurden von Bernd Vökler auch schon notiert und online gestellt …

 

 

 

KS) 26.12.2012 – 21.57 Uhr

 

Runde 2 beendet …

 

Alle Partien sind entschieden. Im Partien-Viewer können Sie diese nachspielen. Bericht und Fotos folgen …

Morgen 10 Uhr schreiten die Damen zur 3. Runde. Noch mit weiser Weste sind Ohme, Gaponenko und Klek.

 

 

BV) 26.12.2012 – 16.44 Uhr

 

Bericht Nr. 1) von Bernd Vökler

 

Das beste Frauen-Runden-Turnier in Deutschland seit über 5 Jahren begann heute in der Thüringischen Landeshauptstadt.

 

www.erfurter-frauengmturnier2012.steffans-schachseiten.de

 

Am Start sind Frauen und Mädchen aus 5 Ländern. Die beiden Favoriten sind zweifellos Inna Gaponenko (UKR) und Iweta Rajlich (Polen). Beide tragen bereits den Titel eines internationalen Meisters der Männer. Weiterhin ist fast die komplette deutsche Nationalmannschaft der Frauen am Start. Über das Fehlen von Elisabeth Pähtz wurde bereits ausführlich berichtet.

Die weiteste Anreise hat Betül Yildiz aus der Türkei hinter sich. Sie möchte ihre letzte Norm zum IM erlangen.

Einen guten Start erwischte eine „Prinzessin“ des Deutschen Schachbundes, Hanna Marie Klek (17, Erlangen). Ausgerechnet gegen ihre Trainingspartnerin Filiz Osmanodja(16, Dresden) gelang ihr ein durchschlagendes Damenopfer.

 

Das Hotel Radisson Blu tritt als Hauptsponsor in Erscheinung. Das gesamte Haus arbeitet ab heute nur fürs Schach! 320 Spieler vereinigt das Festival www.schachfestival-erfurt.de zum Jahreswechsel in der Erfurter Innenstadt.

Als Schirmherr des 2. Erfurter Frauen Großmeisterturnieres fungiert der Thüringer Justizminister Dr. Holger Poppenhäger. Wenn es sein Terminplan zulässt, wird er am Donnerstag, dem 27.12.2012 den ersten Zug an Brett 1 ausführen.

 

KS) 26.12.2012 – 16.21 Uhr

 

Runde 2 hat vor wenigen Minuten begonnen. Bernd Vökler erfasst die Partien fast „Live“. Die ersten Züge aus Runde 2 sind online.

 

KS) 26.12.2012 – 14.56 Uhr

 

Runde 1 ist bereits Geschichte. Alle 5 Partien sind online gestellt. Die Ergebnisse sind hier ein schaubar. Ein kleiner Spielbericht über den Partienverlauf folgt. Darüber hinaus gibt es natürlich später mehr Fotos vom Turnier.

Runde 2 beginnt heute 16 Uhr. Mit der Ruhe im Hotel ist es ab heute sowieso vorbei. Fast 320! Schachfreunde treffen zurzeit im Hotel ein um sich zum 22. Erfurter Schachfestival registrieren zu lassen. Für reichlich Zuschauer ist somit auch bei den Frauen „gesorgt“.

 

KS) 26.12.2012 – 12.17 Uhr

 

Heute 10 Uhr wurden an den 5 Brettern die Uhren für die erste Runde in Gang gesetzt. Die ersten Züge können Sie im Partien-Viewer bereits begutachten.

 

KS) 25.12.2012 – 21.34 Uhr

 

Pünktlich 20.30 konnte Turnierdirektor Bernd Vökler und Schiedsrichter Klaus Deventer alle Teilnehmerinnen zum 2. Erfurter Frauen-GMturnier begrüßen. Kurze Zeit später wurde die Auslosung vorgenommen.

 

Der Spielplan ist bereits online.

 

Alle Partien werden zeitnah erfasst und „fast live“ online gestellt im Partien-Viewer bzw. zum Download.

 

 

IMPRESSUM     |     KONTAKT zum Webmaster


Counter.vc

Copyright © by Klaus Steffan | Diese Webseiten sind optimiert für eine Auflösung von 1024 X 768 Pixel