aktualisiert am 09.12.2012 14:34

                                                   

   Copyright © by Klaus Steffan

  

 


 

 





 

zurück zur Startseite

·         klicken sie links auf ein Bild, so gelangen sie auf die jeweilige Porträtseite

WGM Elena Levushkina

1. What do you feel, think, believe about (your) chess?

2. Your greatest success in chesslive! May be two or ten...

3. Your aim, hope, interest for the tournament in Erfurt.

____________________________________________________

1. Ich sehe mich als Repräsentantin der klassischen russischen Schachausbildung. Ich habe gutes positionelles Verständnis, ausgeprägtes prophylaktisches Denken und gute Endspieltechnik. Ich liebe Turmendspiele :-)

2. 9. Platz bei den Asiatischen Frauenmeisterschaften 2001 mit der Qualifikation für die WM.

5. Platz bei der Junioren-WM U14 1998 und weitere top 10 Platzierungen bei den Junioren Weltmeisterschaften.

Großmeisterin-Titel

3. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften (allgemeine Klasse) 2006

1. Platz mit Hypo Kustein in der 2.Bundesliga West 2010/2011 in Österreich mit dem Aufstieg in die erste Bundesliga.

3. Das Mindestziel ist in diesem starken Feld zu bestehen und mindestens 50% zu holen. Die Höchstplanke ist der Turniersieg. Da wir meistens nur als Mannschaft reine Frauenturniere spielen, will ich in diesem Wettkampf nützliche Erfahrung für zukünftige Nationalmannschafteinsätze sammeln.

____________________________________________________

Elena Lewuschkina (russisch Елена Сергеевна Лёвушкина; * 27. Februar 1984 in Taschkent) ist eine aus Usbekistan stammende deutsche Schachspielerin.

Leben

Das Schachspiel lernte sie im Alter von sechs Jahren im Taschkenter Pionierhaus. Trainiert wurde sie zunächst von Larisa Pinchuk (Elo 2194) und Sergey Pinchuk (Elo 2423), später von 1998 bis 2002 vom Internationalen Meister Vladimir Egin (Elo 2410). Elena Lewuschkina lebt seit 2002 in München und spielt seit 2004 für Deutschland. Sie studiert Computerlinguistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Schacherfolge

Elena Lewuschkina ist siebenfache usbekische Mädchenmeisterin. Bei den Weltmeisterschaften der Mädchen belegte sie 1998 in der Altersklasse U 14 in Spanien den fünften[1] und 2000 in der Altersklasse U 16 ebenfalls in Spanien den siebten Platz.[2] Im selben Jahr erreichte sie bei den asiatischen Mädchenmeisterschaften U 20 in Mumbai den fünften Platz und nahm mit der usbekischen Damennationalmannschaft an der Schacholympiade in Istanbul teil, wo sie am dritten Brett 9,5 von 14 Punkten erzielte. 2001 wurde sie Internationale Meisterin der Frauen (WIM) und belegte bei den asiatischen Damenmeisterschaften in Chennai den neunten Rang, der zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft berechtigte. 2006 gewann Elena Lewuschkina die bayerischen Meisterschaften der männlichen Jugend U25 und belegte bei den bayerischen Einzelmeisterschaften der Herren den dritten Platz. Im Juli 2007 wurde sie Großmeisterin der Frauen (WGM). Sie spielt für den SC Tarrasch 1945 München in der 2. Bundesliga und als Gastspielerin für die Schachfreunde von 1891 Friedberg seit der Saison 2011/12 in der Damenbundesliga. In der Damenbundesliga spielte sie vorher für Weiß-Blau Allianz Leipzig. In der österreichischen 1. Bundesliga spielt sie für die Spielgemeinschaft Kufstein / Wörgl.

Als Mitglied der deutschen Frauen-Nationalmannschaft nahm sie an der Schacholympiade 2010 in Chanty-Mansijsk sowie der Schacholympiade 2012 in Istanbul teil und gewann den achten Platz bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2011 in Porto Carras.

Quelle: Wikipedia

IMPRESSUM     |     KONTAKT zum Webmaster

Copyright © by Klaus Steffan | Diese Webseiten sind optimiert für eine Auflösung von 1024 X 768 Pixel